Uni Bern: Prospektionswoche Graubünden

Vom 16.-22 August führten wir, Archäologie-Studierende der Universität Bern, eine Prospektion an ausgewählten Übergängen mit Resten von ganzjährigem Eis/Firn durch. Wir hatten uns im vergangenen Semester im Rahmen eines Seminars mit Eisfeldarchäologie auseinandergesetzt.

Als Basis diente der Zeltplatz in Trun von wo aus wir die verschiedenen Gebiete begangen haben. Unser Ziel war es, die Zugänge und die Übergänge nach archäologischen Strukturen zu untersucheun und zu dokumentieren und gegebenfalls ausgeschmolzene Fundstücke zu bergen.

Zusätzlich haben wir einzelne Zonen mit Metallsuchgeräten abgegangen. Auf diese Weise kamen mehrere Kleinobjekte zu Tage: neben verschiedenen (Schuh)Nägeln auch eine Fibel und eine römische Silbermünze!

Gruppenbild1

Am 19. August 2014 im Val Nalps, Tujetsch

Gruppenbild2

Am 21. August 2014 auf dem Brunnifirn (Oberalpstock im Hintergrund) inkl. Special Guest Constanza Ceruti aus Argentinien!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s